innoKART . Taufrisch

KARTon-Maske
Die Community-Maske aus Karton


Das wünschen wir uns doch alle: dass die aktuellen Beschränkungen gelockert werden und wir Stück für Stück unser gewohntes Leben zurückgewinnen können – beruflich und privat. Nur bedeutet das eben nicht, dass die schwierige Situation dann vorbei ist - ganz im Gegenteil: Wir alle müssen noch mehr darauf achten, in der kommenden Zeit unsere Mitmenschen, Mitarbeiter und Geschäftspartner so gut wie möglich zu schützen.

Dazu gehört insbesondere, Abstand zu halten und sich zusätzlich, wo möglich, durch das Tragen einer Gesichtsmaske seinen Mitmenschen gegenüber solidarisch zu zeigen. Community-Masken sind momentan ein Ersatz für fehlende medizinische Masken – viele Menschen nähen sich ihre eigene und zeigen damit maximalen Respekt für ihr Gegenüber. Das hat uns auf die Idee gebracht, eine einfache Community-Maske aus Karton zu entwickeln – die KARTon-Maske zur Abdeckung von Mund und Nase! Absolut neu und innovativ dabei ist, dass diese KARTon-Maske durch ihre Ohrbügel ganz einfach aufgesetzt und wieder abgenommen werden kann. Sie ist flach, platzsparend und trägt farbenfrohe und humorvolle Aussagen – also etwas, von dem wir in dieser Zeit unbedingt mehr benötigen! Natürlich auch mit Ihrem Design und Ihrer Botschaft individuell herstellbar.

Was uns wichtig ist: Die KARTon-Maske ersetzt keine medizinische Maske, sie ist nicht zertifiziert und hat daher auch keine nachgewiesene Schutzwirkung. Sie kann allerdings eine Barriere gegen Tröpfchen sein - und darüber hinaus mutmachende Wertschätzung für unsere Mitmenschen zeigen. Und vor allem sehen wir sie als humorvollen Einstieg in eine für uns Europäer neue Ära der Hygiene-Abdeckung. Einsetzbar ist sie überall: Im Ladengeschäft, bei Kunden-/Lieferantengesprächen oder allen anderen Gelegenheiten, bei denen wir uns treffen. Trotzdem Abstand zu halten ist mit der KARTon-Maske deutlich kommunikativer!

Wir sind gespannt, wie Ihnen unsere neue KARTon-Maske gefällt und freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und Anfragen!

Bitte beachten Sie die wertvollen Hinweise des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte BfArM zu Gesichtsmasken unter www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html